+++ Ausstatter STANNO spendet der Jugend Bälle, Trinkflaschen und Turnbeutel +++

Bildschirmfoto 2020 09 29 um 11 55 34

Große Geste vom Ausstatter STANNO – alle Jugendmannschaften haben von STANNO Bälle, Trinkflaschen sowie Turnbeutel erhalten, darüber hinaus gab es zusätzlich zwei Sätze Trainingsleibchen. Die Spende ist als kleines Dankeschön gedacht da die Jungs uns Mädels fleißig auf der Jahnwiese trainieren und jede Woche ihr Bestes geben.

Die Spende wurde vom Geschäftsführer Jan-Marco Montag persönlich an den Verein übergeben und man freut sich auf die gemeinsame Saison. Übrigens wird es demnächst einen festen Verkaufswagen an der Jahnwiese geben in dem man nicht nur Getränke und Speisen bekommt sondern auch eine kleine Auswahl an FC Junkersdorf Fanartikel. Aber dazu demnächst mehr..

 

Bildschirmfoto 2020 09 29 um 11 55 34

Bildschirmfoto 2020 09 29 um 11 55 34

Glatter 3:0 Sieg im Derby

Am Samstag stand das prestigereiche Derby gegen TVA Hürth an, den Konkurrenten aus der Kölner Nachbarschaft. Während der FCJ-Express mit zwei knappen Siegen in die Saison gestartet war, gingen die Hürther punktlos in die Partie. Entsprechend groß war der Wunsch beider Teams den ersten 3-Punkte-Sieg einzufahren.

Die FCJ-Herren starteten mit einigen Eigenfehlern ins Spiel, konnten aber dank Basti Schnorr und Luis Henrichs von Beginn an druckvoll über die Außenpositionen punkten und setzen sich kontinuierlich ab. Ein deutlicher Satzgewinn war die logische Konsequenz (25:17). Ausgeglichen ging es in den 2. Satz, Fehler schlichen sich auf beiden Seiten ein, besonders in Aufschlag und Angriff. Erst Mitte des Satzes setzte sich der FCJ durch 3 Asse von Manu Harms ab, dieser Vorsprung konnte gehalten werden, da die Hürther insbesondere durch schlechtes Aufschlagspiel zu wenig Druck auf den Junkersdorfer Annahmeriegel ausübten (25:20). Im 3. Satz hieß es die Konzentration aufrecht zu halten, und das gelang. Breakpunkte durch Valters Lagzdins Hammer-Aufschläge und Lufthoheit am Netz waren die Wegbereiter für einen ungefährdeten Sieg in 3 Sätzen (25:14). Von den Hürthern, die uns noch im Vorbereitungsspiel gezeigt hatten wie druckvoll sie agieren können, kam deutlich zu wenig um den FCJ-Express aufzuhalten. So durften im letzten Satz auch unsere Nachwuchsspieler Till Korrek und Len Bever Drittligaluft schnuppern. Kapitän und Jugendtrainer Basti Schnorr zeigte sich sichtlich erfreut über die Kurzeinsätze seiner Schützlinge: “Toll das wir es schaffen den jungen Talenten Spielzeit einzuräumen, das war die richtige Entscheidung von unserem Trainer Boris und unterstreicht unsere gute Jugendarbeit! Jetzt müssen wir über das spielfreie Wochenende die Spannung aufrecht erhalten, denn gegen Aligse erwarte ich einen ganz heißen Tanz!”.

Ein rund um gelungener Auftritt also, mit dem sich die Kölner auf Tabellenplatz 2 positionieren und sich sagen lässt: die Nummer 1 in Köln sind wir!
Nächstes Spiel: Heimspiel gegen Aligse, 10.10. um 19 Uhr.

+++ SoccerCamp für die Herbstferien finden auf der Jahnwiese! ++++

soccer 2093959 1920

+++ Die Camps finden auf der Jahnwiese statt +++ Die Camps finden auf der Jahnwiese statt +++ Die Camps finden auf der Jahnwiese statt +++ Die Camps finden auf der Jahnwiese statt +++ Die Camps finden auf der Jahnwiese statt +++ Die Camps finden auf der Jahnwiese statt +++ Die Camps finden auf der Jahnwiese statt +++ Die Camps finden auf der Jahnwiese statt +++

Es ist wieder soweit! In den Herbstferien veranstaltet die Fußballabteilung Junkersdorf wieder SoccerCamps – einfach reinschauen und buchen unter mein-soccer-camp.de – neben Spiel und Spaß gibt es wieder ein Trikot für jedes Kind sowie einen eigenen Ball! Mehr Infos unter mein-soccer-camp.de!

Wir freuen uns auf Euch!

Flyer HerbstCamps FC Junkersdorf Jahnwiese

+++ FC Junkersdorf verliert 13:02 bei SC Weiler-Volkhoven +++

football 2853590 1920 1

Die U11 vom FC Junkersdorf verliert ihr Auswärtsspiel bei SC Weiler-Volkhoven 13:02 und lädt damit die Siegesserie reißen. 

Samstag, den 26.09.2020 fand das Auswärtsspiel der U11 vom FC Junkersdorf beim Sc Weiler-Volkhoven statt. Die Gäste aus Junkersdorf kamen ungeschlagen nach Volkhoven und waren bester Dinge Ihre Serie fortzuführen – auch unter den Witterungsbedingungen den das Wetter war eher zum Zuhause bleiben. Es regnete und war mit 11 Grad eher kühl. Auch der Platz – eine Ascheplatz – entsprach nicht ganz den Wünschen des Teams aus Junkersdorf. Aber bekanntlich sind die Bedingungen für beide Teams gleich.

Kurz nach Anpfiff übernahm der Fc Junkersdorf das Heft und bestimmte das Spiel. Alles schien wie immer und so ging das Team vom FC Junkersdorf nach wenigen Minuten mit 0:1 in Führung – leider stellte das Team aber ab dann das Spielen ein. Noch der Torwart vom FC Junkersdorf hatte Normalform und hielt was es zu halten gab. So war es nur seiner Leistung zu verdanken das man nicht bereits nach 10 Minuten hoch in Rückstand geraten ist. Das Spiel fand nur noch in eine Richtung statt – der FC Junkersdorf schaffe es nicht den Ball aus der eigenen Hälfte raus zu bekommen und so erzielte der SC Weiler-Volkhoven zur Halbzeit 3 Treffer.

Wer nun dachte das das Team vom FC Junkersdorf sich gegen die Niederlage stemmen würde, wurde bitter enttäuscht. Das Team von Weiler-Volkhofen drehte auf – nicht zuletzt aber auch weil sich der FC komplett zurück zog – und dominierte das Spiel nach belieben. Trotz der Ansprache des Trainers zur Halbzeit schaffe das Team vom FC Junkersdorf es nicht ins Spiel zu kommen – stets lief man dem Ball hinterher oder verrate sich gegen 2 oder 3 Gegenspieler – kurz um: ein gebrauchter Tag für den FC.

Nun bleibt es abzuwarten ob das Team zum nächsten Heimspiel am 3.10. gegen Olympia zu alter Form wiederfindet oder verunsichert antritt.

Zweites Spiel – Zweiter Sieg

Man könnte anhand der ersten beiden Spieltagsergebnisse vermuten, dass den ersten Herren des FCJ Köln die ein oder andere Konditionseinheit in der Vorbereitung gefehlt haben könnte.
Ob diesen Eindruck auch die Zuschauer in der unter Corona-Auflagen gut gefüllten Heimspielstätte der Kölner hatten, bleibt ungewiss. Nach dem ersten Heimspiel der Saison gegen die TEBU Volleys stand fest, dass man zum zweiten Mal in dieser Saison über die volle Distanz gehen musste.
Es war allerdings der (gewohnt) spielstarke Gegner sowie die mangelnde Bereitschaft und Konzentration zu Beginn eines jeden Satzes, die die Mannschaft streckenweise (über-)forderte, ohne jedoch behaupten zu müssen,  schlecht gespielt zu haben.
Konsequent wurde lediglich jeder Satzbeginn verbummelt und durch eine Reaktion hierauf konnten leider nur 3 von 5 Sätze noch zum Positiven gedreht werden.
Kapitän und MVP Sebastian Schnorr hierzu: „Wir bewegen uns momentan irgendwo zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Wir müssen beharrlich weiterarbeiten, dann werden wir auch mit der nötigen gesammelten Spielpraxis die Früchte unserer Arbeit ernten und zeigen was wir drauf haben. Das müssen wir über die gesamte Spieldauer zeigen und nicht nur phasenweise.“

Summa summarum: Wichtig ist immer das nächste Spiel. Und in diesem Falle sogar ganz besonders, denn es ist Kölsche Derby-Zeit!
Kommenden Samstag, 26.09.2020 um 19 Uhr trifft man im „Auswärtsspiel“ auf die noch punkt- und satzgewinnlosen Kontrahenten des TVA Hürth. Die Mannschaft von Tobi Goerlich wird daher vermutlich mehr denn je bis in die Haarspitzen motiviert sein. Und wie jeder weiß, haben Derbys immer ihre eigenen Gesetze…
Wir hätten dennoch gegen einen ersten 3-Punktesieg am dritten Spieltag nichts einzuwenden.

+++ FC Junkersdorf unterliegt SC Borussia Hohenlind +++

football 2853590 1920 1

Die U11 des FC Junkersdorf unterlag beim Freundschaftsspiel gegen SC Borussia Hohenlind. Das Spiel war einseitig geführt und ging deutlich an Hohenlind.

Beim heutigen Freundschaftsspiel der U11 vom FC Junkersdorf gegen die U11 von Borussia Hohenlind unterlag der Fc mit 14:01 – eine deutliche Niederlage die sich schon direkt von Beginn an andeutete. Schon direkt mit dem Anpfiff merkte man das sich die Mannschaft vom FC Junkersdorf schwer tuen würde, das Team kam nicht ins Spiel und die Abstimmungen stimmen nicht. Das lag sicherlich daran das das Team immer wieder neu zusammen gestellt wurde – trotzdem darf eine Mannschaft nicht zu auftreten. Auch später fand die Mannschaft kein Mittel gegen Borussia zu bestehen. Diese spielten Ihr Spiel runter – souverän und technisch sauber lies Hohenlind den ball in den eigenen Reihen laufen.
Vielleicht war die Niederlage gut denn das Team vom FC hat noch kein Staffelspiel verloren und bisher eine Siegerin von 5 Spielen hingelegt.
Vielleicht hilft die Niederlage das sich das Team fokussiert und das nächste Staffelspiel am kommenden Samstag, den 26.09. wieder mit mehr Ernsthaftigkeit angeht.

football 2853590 1920 1

football 2853590 1920 1

 

+++ 4:1 Sieg vom FC Junkersdorf gegen Auweiler-Esch +++

football 2853590 1920

3. Spiel – 3.Sieg – so könnte man kurz und knapp die Partie FC Junkersdorf gegen Auweiler-Esch beschreiben aber das Spiel hatte einiges zu bieten.

Parallel zum 1.FC Köln spielte heute auch der FC Junkerdorf auf der Jahnwiese gegen Auweiler-Esch. Die dritte Partie der laufenden Saison und wieder konnte der FC Junkersdorf sein Spiel gewinnen. Damit kann man schon von einer Miniserie sprechen. Besonders schön war das beide Team versuchten über spielerische Mittel das Spiel zu gewinnen. der Ball wurde jeweils von hinten raus gespielt und über die Flügel auch vorne gebracht, dabei hatten die Gäste in der ersten Halbzeit Pech und konnte Ihre Chancen nicht nutzen. Anders der FC Junkerdorf, man erspielte sich eine Vielzahl von Chancen und nutze diese auch. So stand es zur Halbzeit 2:0 – dabei schaffen es die Gäste kaum ihr Spiel zu machen und musste die meiste Zeit verteidigen.
Die zweite Halbzeit startete wie die erste endete – tolles Passspiel vom FC über die Flügen bis zur Grundlinie. Die Bälle wurden dann hart in den Rückraum der Abwehr gespielt. Schnell führte man 4:0 und wollte nun das Ergebnis nur noch über die Zeit bringen. Bekanntlich baut das den Gegner auf der nun versuchte die Zeit für sich zu nutzen und Druck aufbaute. Der Anschlusstreffer erfolgte spät so das man sich in einer fairen Begegnung 4:2 trennte.

Im Anschluß der Begegnung folgte noch eine Party mit Musik und Hotdogs für das Team – ein rund um gelungen Samstag Vormittag! Die Nächste Party findet am 26.09.2020 bei Weiler-Volkhoven statt. Anpfiff ist 12 Uhr.

 

football 2853590 1920 1

football 2853590 1920 1

FCJ Hygienekonzept

Für unsere Heimspiele haben wir der NRW Corona-Schutzverordnung entsprechend ein Hygienekonzept entwickelt, unter dessen Einhaltung wir in unserer Spielhalle in Weiden vor Zuschauern spielen dürfen.
Wir bitten deswegen unsere Zuschauer und Gäste um die Einhaltung folgender Maßnahmen:

  • Maskenpflicht in der Halle, außer auf dem Sitzplatz
  • Bewegen, Anfeuern und Singen nur mit Maske
  • Mindestabstand von 1,5 m
  • Kein Kontakt zwischen Zuschauern und Spieler*innen

Bitte haltet euch an die ausgeschilderten Laufwege und die Anweisungen unserer Helfer. Das gesamte Hygienekonzept findet ihr hier.

2:3 Sieg zum Saisonauftakt

WhatsApp Image 2020 09 12 at 22 22 11

Am vergangenen Wochenende startete die erste Volleyball-Herrenmannschaft des FCJ Köln trotz Corona pünktlich in die diesjährige Saison der 3-Liga. Vor 50 Zuschauern traten die Kölner in Gievenbeck bei Münster an. Doch nicht nur die Obergrenze für die Anzahl der Fans sorgte für ein ungewohnte Atmosphäre. Hat man in der letzten Saison den Gegner noch mit Shake-Hands begrüßt, so muss man es in diesem Jahr bei einem netten Winken aus der Distanz belassen – in der familiären und freundschaftlichen Volleyball-Liga ein eher ungewohntes Bild, an welches man sich noch gewöhnen muss. Jedoch dienen diese Maßnahmen natürlich dem Ziel, dass das erste Spiel nicht eines der letzten gewesen sein soll.
Sportlich betrachtet erinnerte das Spiel jedoch stark an die vergangene Saison. Hier standen sich das Kölner und das Münsteraner Team ebenfalls zu Beginn der Saison in der Pokalrunde gegenüber und auch hier gewann das Team aus der Domstadt mit 3:2. Es gelang den Kölnern nicht das junge, dynamische Team aus Münster von Beginn an unter Kontrolle zu bringen und es gelang nicht das volle Potenzial auf die Platte zu bringen.

WhatsApp Image 2020 09 12 at 22 22 11

Mannschaftskapitän Sebastian Schnorr äußert sich kritisch über den liegengelassenen Punkt. „Wir müssen in der Lage sein, das komplette Spiel auf 100% Leistung zu spielen. Wenn wir das nicht schaffen, haben wir es gegen jedes Team in der Liga schwer. Die Jungs [aus Münster] haben guten Volleyball gespielt und wir haben Glück, dass wir uns im letzten Satz noch einmal zusammenraffen konnten, und den Sieg nach Hause fahren.“
Der Kölner Trainer Boris Gajic sieht das Ergebnis seines ersten Spieles für den Verein nicht so kritisch. „Die Saison hat gerade erst begonnen und unsere Gegner haben guten Volleyball gezeigt. Wir haben noch 21 Spieltage, um genug Punkte zu sammeln. Fürs erste können wir mit einem Sieg zufrieden sein und der liegengelassene Punkt ist nicht mehr als eine Quisquilie.“
In der kommenden Woche werden das erste Mal in dieser Saison alle Spieler des FCJ Köln anwesend sein. Dies will der Trainer nutzen um sich optimal für das Heimspiel am kommenden Wochenende gegen den fünften der vergangenen Saison, Tecklenburger Land Volleys, vorzubereiten.

Schaut gerne in der Halle vorbei!