Einladung zur Mitgliederversammlung

Am Freitag, den 11.09.20 um 19 Uhr findet unsere ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Alle stimmberechtigten Mitglieder des Vereins sind dazu herzlich eingeladen. U.a. werden dort die Jahresabschlüsse der Saison 18/19 vorgestellt.

Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen!

Ort der Versammlung: Gemeindesaal in Junkersdorf (Birkenallee 18)

TAGESORDNUNG:

  • Begrüßung, Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • Geschäftsbericht des Vorstandes
  • Bericht des Kassenprüfers
  • Entlastung des Vorstandes
  • Neuwahl des Vorstandes
  • Neuwahl der Kassenprüfer
  • Erneuerung der Beitragsordnung
  • Verschiedenes

Anträge und Eingaben zur Tagesordnung sind bis zum 04.09.20 an den Vorstand zu richten.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

Thomas Bartel und Martin Emmerich

Ein letzter Blick zurück: Die Volleyballsaison der 1. Herrenmannschaft

IMG 20200620 190047

Lang lang ist’s her, dass man etwas „berichtenswertes“ aus der Männerabteilung des FCJ Köln gehört hat, denn auch uns hat der Saisonabbruch sehr unvermittelt getroffen.

In einer Phase, in der es schwer ist um das Thema „Covid-19“ herumzukommen, fällt einem ein Saisonrückblick leichter, als ein noch unkalkulierbarer Saisonausblick.

Doch von vorne…

Die Saison 2018/19 wurde bekanntlich mit der Meisterschaft in der Regionalliga West gekrönt und somit ein neues Kapitel im Bereich des Männervolleyballs des FC Junkersdorf Köln aufgeschlagen. Die junge Truppe von Coach Konstantin Wechsler stand bereits drei Spieltage vor Schluss als Meister der Regionalliga West fest und konnte unverzüglich in die Planung der kommenden Saison starten.

Aufgrund vieler Uniabsolventen im Kader, war es frühzeitig absehbar, dass man personell aktiv werden musste.

Aber auch der Arbeitsumfang abseits des Feldes wuchs an, da man das Zukunftsprojekt „Spitzenvolleyball in Köln“ auf professio­nalisierte Füße stellen wollte. Abgesehen von den verschärften Regularien, welche von Seiten des Deutschen Volleyball Verbandes für die neue Spielklasse vorgegeben werden, wollte man gemeinsam mit der 2. Damenmannschaft – die ebenfalls den Aufstieg in die Dritte Liga West für die Saison 2019/20 feiern konnte – die Heimspiele zu einem größeren Event ausbauen.

Dafür musste viel geschehen. Während die Spieler versuchten sich sportlich auf die neue Saison vorzubereiten, wurde im Hintergrund von vielen freiwilligen Helfern so gute Arbeit geleistet, dass man die Anforderungen des Deutschen Volleyball Verbandes sogar weit übertraf.

Ein neues Courtlayout sowie ein Bandensystem wurde angeschafft und viele neue Sponsoren gefunden, die sich auf eben diesen organisierten Heimspielen mit einer großen Zuschaueranzahl präsentieren konnten. Das lag nicht nur zuletzt daran, dass die Mannschaft ihre mediale Präsenz – durch Social Media und Artikel im Kölner Stadtanzeiger – enorm steigerten und somit ihren Stellenwert in der Kölner-Sportwelt unterstreichen konnten.

Sportlich gesehen muss man abwägen, ob man die Saison als erfolgreich betrachtet, schließlich war man als Aufsteiger ohne großen Leistungsdruck in die Saison gegangen. Nominell gesehen konnte man, neben Lüneburg, mit Sicherheit einen Kader mit großer individueller Klasse vorweisen. Viele unserer Mannschaftskollegen haben nämlich selbst schon diverse Jahre in der Ersten als auch in der Zweiten Bundesliga gespielt und bringen sehr viel Erfahrung mit. Verletzungspech und ein suboptimaler Saisonstart hinterliesen beim Team einen etwas unangenhmen Beigeschmack, da man sich durchaus bewusst war, dass sportlich gesehen mehr möglich gewesen wäre. Dennoch kann man mit Platz 3 in der Premierensaison der Dritten Liga durchaus zufrieden sein und somit lässt man auch noch genügend Möglichkeiten offen um eventuelle Verbesserungen in der nächsten Spielzeit zu ermöglichen.

Einen Ausblick aus sportlicher Sicht in der momentanen Situation zu treffen, dürfte als gewagt deklariert werden.

Wir wollen es trotzdem versuchen:

Als sportliches Ziel maßt es sich die Mannschaft selber an, sich als „Titelaspiranten“ zu titulieren.

Im Vergleich zur Vorsaison zeichnen sich nur wenige Spielerwechsel ab, welche man momentan bereits versucht mindestens ebenbürtig zu ersetzen, sodass die Mannschaft als eingespielter auftreten wird. Die größte Baustelle wird allem Anschein nach, die noch zu besetzende Stelle des Trainers sein. Nachdem Konstantin Wechsler während der letzten Saison aus persönlichen Gründen zurücktreten musste, hat Dr. Alexander Lages die Stelle des Interimstrainers sehr erfolgreich übernommen und die Mannschaft durch die restlichen Spiele geführt und betreut. Leider steht Alex nicht mehr für die kommenden Saison zur Verfügung, weshalb bereits Gespräche mit potentiellen neuen Kandidaten laufen. Wir sind uns sicher in den nächsten Wochen einen neuen Headcoach vorstellen zu können.

Des Weiteren soll die Integration der sehr erfolgreichen Jugendarbeit bis hoch in den Seniorenspielbetrieb weiter vorangetrieben werden. Wir freuen uns verkünden zu dürfen, dass es zur kommenden Saison abermals zwei Jugendspieler – Leo Bernsmann und Moritz Selle – geschafft haben, in das Volleyball­internatsteam der Zweiten Bundesliga Süd in Frankfurt aufgenommen zu werden und dadurch mit einem Doppelspielrecht für ihren Heimatverein ausgestattet sind. Im Vorjahr schaffte es erstmals der FCJ-ler Lars Stenchly Teil dieser Talentschmiede sein zu dürfen. Als Zeichen der mannschaftsübergreifenden Zusammengehörigkeit soll die gesamte männliche Volleyballabteilung zur nächsten Saison mit einer einheitlichen Teambekleidung ausgestattet und u.a. durch gemeinsam organisierte Events der Zusammenhalt gefördert werden. Eine gute Jugendarbeit und die Integration von Jugendspielern im Herrenbereich, wird auch weiterhin Kern unserer Philosophie sein. Dabei spielt nicht nur die 1. Herrenmannschaft eine wichtige Rolle, sondern alle vier Herrenteams. Das Fundament der 1. Herren steht sehr gut da und bietet den Jugendspielern eine schrittweise Heranführung an das höhere Niveau im Trainings-und Spielbetrieb. An dieser Stelle wollen wir nochmals unserer 2. Herrenmannschaft ganz herzlich zum diesjährigen Aufstieg in die Regionalliga West gratulieren!

Wir hoffen, dass wir in den nächsten Wochen in die Saisonvorbereitung starten können bzw. dürfen und werden ab jenen Zeitpunkt im Beriech der Öffentlichkeitsarbeit präsenter sein. An dieser Stelle möchten wir besonders unseren Teamkollegen Manuel Harms erwähnen, der ab heute, den 20.Juni, mit seinem Beachpartner Richard Peemüller aus der Ersten Bundesliga, bei der professionell organisierten „DieBeachliga“ für den FCJ Köln startet und sich mit den aktuellen Topteams aus ganz Deutschland messen wird.

IMG 20200620 190047

Am Samstag konnten wir uns endlich persönlich bei unseren Sponsoren und Helfern für die Unterstützung in der vergangenen Saison bedanken. Mit einer Beachvolleyballeinheit, Grill und Kölsch haben wir einen schönen Nachmittag verbracht. Ein paar Impressionen geben wir euch ganz bald!

Gemeinsam mit Euch – liebe Fans, Sponsoren, Freunde und Helfer – hoffen wir auf eine erfolgreiche Saison 2020/21! Bleibt gesund!

+++ Schnuppertraining – Fußball am 07.05.2020 +++

Bildschirmfoto 2020 03 19 um 17 08 21

+++ Sonntag 7.Juni +++ Salzburgerweg +++ 12:00 bis 15:00 Uhr +++ Platz 2 +++ Schnuppertraining der Jahrgänge 2007 bis 2014 +++ nInfo-Pavillon +++ Torwandschießen +++ Fußball-Parcours +++ Passstation +++ Speed- Messung +++ Fußballprobetraining – Kommt vorbei und informiert Euch! Wir freuen uns auf Euch!

Volleyball-Abteilung sucht Jugendtrainer

Talente fördern und soziales Engagement zeigen

Für unsere weibliche und männliche Jugendabteilung im Volleyball suchen wir ab sofort engagierte Trainer/innen!

Du liebst es mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, Talente leistungsorientiert zu fördern, wobei der Spaß an unserer Sportart Nr. 1 nicht zu kurz kommt? Du möchtest
die Zukunft des FC Junkersdorf Köln Volleyball entscheidend mitprägen?

Dann bist du für unser Trainerteam genau richtig!

Wir bieten dir: Lernen von und mit einem erfahrenen Trainerteam und eine angemessene, finanzielle Vergütung für deine Tätigkeit.

Kontakt und weitere Info:
Christian Petermann
[email protected]

+++ TagesCamps vom FC Junkersdorf – Spiel, Spaß und Sport +++

Liebe Eltern,
 
wir wollen Kindern wieder die Möglichkeit bieten, draußen unter sicheren Umständen zu spielen und gleichzeitig in der besonderen Zeit eine Entlastung für die Eltern schaffen.

Daher bieten wir für alle Mädchen und Jungs im Alter zwischen 6 – 14 Jahren täglich vormittags von 9:00 – 12:30 Uhr und nachmittags von 13:00 – 16:30 Uhr eine sportliche Betreuung an.

Dabei legen wir großen Wert darauf, dass die aktuell vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden.

Die Betreuung findet auf der Jahnwiese, 50933 Köln statt (Gegenüber vom Stadion, Eingang Süd). Wir machen mit den Kindern verschiedene Spiele mit und auch ohne Ball, wobei wir einen Mindestabstand von 1,5m gewährleisten können. Die Teilnahmegebühr liegt bei 30,00€ pro Einheit und Kind.

Veranstaltet von FC Junkersdorf 1946 e.V. mit der Unterstützung von mein-soccer-camp.de

Wir freuen uns auf Euch!

Georgios Siamopoulos
Leiter Abteilung Fußball FC Junkersdorf

Corona, der FC Junkersdorf & die Mitglieder

23312

Update 04.07.:

Liebe Eltern,

es gibt super Neuigkeiten: Die Halle der IHS ist nun endlich wieder freigegeben!

Eigentlich finden in den Ferien ja keine Kurse statt, da aber nun so viel ausgefallen ist, wollen wir die Kurse trotzdem anbieten. Wir werden zunächst 3x das Turnen stattfinden lassen und dann im Anschluss schauen wie die Resonanz ist. Wenn zu wenige Kinder teilnehmen, machen wir nach den Ferien weiter.

Das Turnen muss allerdings unter bestimmten Hygieneregeln stattfinden:
– es können max. 10 Kinder am Turnen teilnehmen
– vorab Anmeldung der Kinder über Doodle (EKT max. 5 Kinder und 5 Eltern, Kitu  max.10 Kinder)
– alle Kinder vorher und nachher Hände desinfizieren, im Eingangsbereich steht Desinfektionsmittel bereit
– Abstand halten so gut es geht
– Masken-Pflicht in der Umkleide, in der Halle nicht
– nach Möglichkeit schon umgezogen kommen (Kinder und Übungsleiter)
– nur gesund zum Turnen kommen

Hier kommt die Doodle-Umfrage für Freitag, 10.07.,16 Uhr:
https://doodle.com/poll/4xv5fibusctay54z

Aufgrund der maximalen Teilnehmerzahl von 10, können sich dort auch nur 10 Kinder eintragen (first come – first served). Sie bekommen dann wöchentlich einen neuen Link.

Ich hoffe das Angebot wird gut angenommen. Ich wünsche Ihren Kindern viel Spaß beim Turnen!

Viele Grüße

Nadine Behrmann
Abteilungsleitung Kinderturnen
FC Junkersdorf 1946 e.V.

 

Update 11.05.:

die Landesregierung NRW hat die Möglichkeiten zum stufenweisen Wiedereinstieg in den Sportbetrieb jetzt erweitert. Nachdem zum 07.05.2020 bereits der Vereins- und Freizeitsport auf den Freiluftsportanlagen mit entsprechenden Auflagen erlaubt ist, hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW mit der Neufassung der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) zum 11.05.2020, die mit Ablauf des 25.05.2020 wieder außer Kraft tritt, auch weitere Möglichkeiten des Sportbetriebs eröffnet. Dazu heißt es in § 9:

„(1) Untersagt sind der nicht-kontaktfreie Sport- und Trainingsbetrieb sowie jeder Wettkampfbetrieb.

(2) Ausgenommen von Absatz 1 sind der Sportunterricht an den Schulen und die Vorbereitung auf oder die Durchführung von schulischen Prüfungen, sportpraktische Übungen im Rahmen von Studiengängen, das Training an den nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten sowie das Training von Berufssportlern auf und in den von ihrem Arbeitgeber bereitgestellten Trainingseinrichtungen.

(3) Abweichend von Absatz 1 ist der Betrieb von Tanzschulen zulässig, soweit sich die nichtkontaktfreie Ausübung auf einen festen Tanzpartner beschränkt und im Übrigen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen gewährleistet ist.

(4) Beim kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auf und in öffentlichen oder privaten Sportanlagen sowie im öffentlichen Raum sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) sicherzustellen. Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer sind bis auf weiteres untersagt; bei Kindern bis 14 Jahren ist das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.

(5) Beim Betrieb von Fitnessstudios sind die in der Anlage zu dieser Verordnung festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards zu beachten.

(6) Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind bis mindestens zum 31. August 2020 untersagt.

(7) Abweichend von Absatz 1 sind ab dem 14. Mai 2020 folgende Wettbewerbe zulässig:

  1. Wettbewerbe in Profiligen, soweit die Vereine bzw. die Lizenzspielerabteilungen der Vereine sich neben der Erfüllung ihrer arbeitsschutzrechtlichen Hygiene- und Schutzpflichten auch verantwortlich für die Reduzierung von Infektionsrisiken im Sinne des Infektionsschutzgesetzes zeigen und die für die Ausrichtung der Wettbewerbe verantwortlichen Stellen den nach dem Landesrecht für Schutzmaßnahmen nach § 28 Absatz 1 des Infektionsschutzgesetzes zuständigen Behörden vor Durchführung der Wettbewerbe geeignete Infektionsschutzkonzepte vorlegen,
  2. im Hinblick auf die zur Zucht erforderlichen Leistungsnachweise Pferderennen, wenn auf der Rennanlage die erforderlichen Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen sichergestellt sind. Zuschauern und sonstigen Personen, deren Anwesenheit für die Durchführung des Wettbewerbs nicht erforderlich ist, ist der Zutritt zu der Wettbewerbsanlage zu verwehren. Es ist zu gewährleisten, dass durch die Austragung des Wettbewerbs auch im unmittelbaren Umfeld der Wettbewerbsanlage keine Ansammlungen verursacht werden. Im Rahmen des Wettbewerbs sind TV-Produktionen und dazu auch der Zutritt zu der Wettbewerbsanlage gestattet.“

Die Stadt Köln wird deshalb am Montag, 11.05.2020, die Sporthallen, die in Verwaltung des Sportamtes sind, wieder öffnen. Dies sind die Hallen in den Abelbauten in Müngersdorf, die Halle Süd am Südstadion, die Halle auf der Bezirkssportanlage in Bocklemünd sowie die Halle am Erdweg in Worringen. Auch die eigenen Trainingshallen der Vereine und Sportanbieter können dann wieder für den Trainings- und Sportbetrieb unter den genannten Auflagen geöffnet werden.

Die Schulsporthallen, die teilweise auch von den Sportvereinen genutzt werden, sind derzeit in vielen Fällen für die stufenweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs im Rahmen der Coronaschutz-Konzepte unabdingbar und stehen deshalb derzeit noch nicht für den Sport zur Verfügung. Die Stadt Köln wird deshalb nun prüfen, wo die Sporthallen durch die Schulen freigegeben werden können. Nach Klärung wird sie eine entsprechende Liste im städtischen Internet-Auftritt veröffentlichen und dann nach Möglichkeit Schritt für Schritt erweitern. In Schulsporthallen, die möglicherweise zur Vereinsnutzung freigegeben werden können,  gilt die CoronaSchutzVO, insbesondere § 9, Absatz 2 – 4. Bereits jetzt muss ich darauf hinweisen, dass im Zuge der weiteren Öffnung des Schulbetriebes bereits wieder freigegebene einzelne Schulsporthallen möglicherweise wieder für die Vereinsnutzung gesperrt werden müssen.

Die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs im Vereins- und Freizeitsport ist eine Maßnahme, die auf der Entspannung der Corona-Lage beruht. Nach wie vor stehen die Ziele des Gesundheitsschutzes der Bevölkerung im Mittelpunkt. Deshalb erfolgt die Nutzungsfreigabe der Sportanlagen unter der Bedingung, dass die Nutzer die Vorgaben der neuen CoronaSchutzVO insbesondere bezüglich der Abstände, der Hygiene, des Infektionsschutzes sowie des Zutritts eigenverantwortlich einhalten. Ein besonderes Augenmerk ist darauf zu legen, dass die Risikogruppen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden.

Während des Sportbetriebs liegt es deshalb in der Verantwortung der Übungsleiter sicherzustellen, dass die obigen Vorgaben eingehalten werden. Insoweit ist für notwendige Hygiene- und Desinfektionsmittel eigenverantwortlich zu sorgen. Es gelten über diese Lockerungen im Sportbereich selbstverständlich weiterhin die allgemeinen Pflichten der Coronaschutzverordnung des Landes NRW in den jeweiligen Fassungen.

Wenn sich die Gesundheitslage verschärft, kann der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport jederzeit wieder teilweise oder vollkommen eingestellt werden. Ich bitte Sie, dahingehend alle Personen zu sensibilisieren und appelliere an den Verantwortungsgedanken aller Sporttreibenden. In der Anlage ist die, durch den Deutschen Olympischen Sportbund entwickelte Grafik „Vereinssport nach Lockerung der Kontaktbeschränkungen“ zur weiteren Verwendung beigefügt.

Wir bitten außerdem um Beachtung der Vorschläge zu sportspezifischen Hygienemaßnahmen, die von den meisten Fachverbänden veröffentlicht wurden.

Bitte unterrichten Sie Ihre Mitglieder von dieser Mail. Eventuelle Rückfragen richten Sie bitte an [email protected].

 

Update 07.05.:

Die Landesregierung hat am 06.05.2020 mit Wirkung ab dem 07.05.2020 den stufenweisen Wiedereinstieg in den Sportbetrieb erlaubt, allerdings vorerst nur mit der Öffnung von Außensportanlagen. Öffentliche Gebäude (Hallen, Vereinsheime etc.) stehen derzeit dem Vereins- und Freizeitsport noch nicht zur Verfügung. Sobald auch hierzu konkrete und belastbare Maßgaben des Landes NRW vorliegen, werden wir Sie hierzu umgehend separat informieren. Nach wie vor stehen die Ziele des Gesundheitsschutzes der Bevölkerung im Mittelpunkt. Deshalb steht die Nutzung der Außensportanlagen unter folgenden Auflagen, die von Ihnen strikt einzuhalten sind:
Seite 2
Die Nutzung der Sportanlagen ist erlaubt, wenn….
 Sie einen ausreichend großen Personenabstand gewährleisten (1,5-2 Meter),
 der Sport kontaktfrei durchgeführt wird, insbesondere bei Kontakt- und Mann-schaftssportarten ohne Wettkampfsimulationen und -spiele,
 die Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen -insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten- konsequent eingehalten werden,
 die Umkleidekabinen, Wasch- und Gemeinschaftsräume ebenso wie Gastronomiebereiche nicht genutzt werden,
 deshalb ein Bekleidungswechsel, die Körperpflege und die Nutzung von Nass-bereichen durch die Sporttreibenden nicht in der Sportstätte stattfinden,
 eine Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen unter Vermeidung von Warte-schlangen erfolgt,
 Risikogruppen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden,
 keine Zuschauer zugelassen werden; mit Ausnahme Begleitpersonen von Jugendlichen unter 12 Jahren.

Bitte klärt mit eurem jeweiligen Ansprechpartner ab, inwieweit ihr diese Auflagen erfüllen könnt, um den Sportbetrieb wieder aufnehmen zu können!

—————————————————————————————-

Liebe Mitglieder,

die Corona-Pandemie beeinflusst unser Leben radikal!

Insbesondere soziale Kontakte gilt es nun zu vermeiden. Die Sportvereine als sozialer Akteur vor Ort sind davon besonders betroffen. Zur Verlangsamung der Verbreitung des Coronavirus kommt es auf jeden Einzelnen an. Daher unterstützen wir die behördlich ergriffenen Maßnahmen in jeder Weise.

Wir haben Verständnis dafür, dass sich einige Mitglieder die Frage stellen, wie wir mit Beitragszahlungen in der aktuellen Situation umgehen.

Als Verein sind wir eine Solidargemeinschaft, wir stehen füreinander ein und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Mitgliedsbeiträge dienen dabei der Förderung des satzungsgemäßen Vereinszwecks. Sie fallen nicht unter das Prinzip Leistung – Gegenleistung, wie es bei kommerziellen Anbietern oder dem Kauf von Waren und Dienstleistungen der Fall ist.

Eure Mitgliedsbeiträge sind die entscheidende finanzielle Säule für das Funktionieren unserer Gemeinschaft. Die Rückzahlung von Beiträgen würde demnach die Gemeinnützigkeit des FC Junkersdorf 1946 e.V. gefährden.

Wir verstehen, dass insbesondere für diejenigen, die aufgrund der derzeitigen Situation vor finanziellen Herausforderungen stehen, die Reduzierung von Ausgaben entscheidend sein kann.

Aber auch wir als Verein haben aufgrund der Corona-Krise neben organisatorischen und sozialen Aspekten verschiedene finanzielle Herausforderungen zu bewältigen:

Massive Einnahmeausfälle, z. B. durch die Absage von Kursen (Offener Ganztag, erhöhte Abmeldung von Mitgliedern oder Wegfall von Einnahmen aus Heimspielen),

Fixkosten, die wir weiter tragen müssen, z. B. Kosten für unsere festangestellten Mitarbeiter*innen in der Verwaltung & im Sportbereich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die finanziellen Risiken des Vereins zu minimieren, um eine länger anhaltende Corona-Krise bewältigen zu können. Digitale Bewegungsangebote werden als Alternative bereits vereinzelt angeboten. Die jeweilige Abteilungsleitung steht gerne für weitere Fragen parat. 

Eure Treue zum Verein ist dabei unser wichtigster Rückhalt!

Euer Vorstand und alle Mitarbeiter*innen

Mit sportlichem Gruß und Dank

+++ Sommer Fußball Camps +++

Bildschirmfoto 2020 03 19 um 17 08 21

Erlebe unvergessliche Fußballcamps in den Ferien!

Lieber Nachwuchs-Kicker,

du begeisterst dich für Fußball? Du hast Lust, mit viel Spaß deine Fähigkeiten zu verbessern? Oder möchtest du vielleicht eine neue Sportart für dich ausprobieren? Dann rein in die Fußballschuhe und ran an den Ball! 
Wir vom FC Junkersdorf bieten dir in Kooperation mit mein-soccer-camp.de die Möglichkeit, in den Ferien fußballerisch so richtig durchzustarten – mach deine schulfreie Zeit zu einem unvergesslichen Erlebnis auf dem Fußballplatz mit Kindern in deinem Alter und mit Spaß am runden Leder.

Wir freuen uns auf dich!
Georgios Siamopoulos
Abteilungsleiter Fußball Junkersdorf

Bildschirmfoto 2020 04 01 um 12 34 32
Bildschirmfoto 2020 04 01 um 12 34 32

+++ eSports by FC Junkersdorf +++

Bildschirmfoto 2020 03 31 um 18 52 56

eSports by FC Junkersdorf ist ein junges und ambitioniertes Projekt mit Perspektive. Eine erfolgreiche Zukunft ist allerdings nur möglich, wenn Menschen dazu bereit sind sich ehrenamtlich an einem solchen Projekt zu beteiligen.

Mit unseren Teams möchten wir an großen Wettbewerben teilnehmen. Dies ist schließlich die Mission, die sich hinter eSports by FC Junkersdorf verbirgt: Menschen zusammenbringen, zusammen was erreichen, zusammen Spaß am eSports haben.

Solltest du Fragen oder Interesse an der Stelle
haben, dann melde dich bei uns über unser Kontaktformular oder per Mail an

[email protected]

Bildschirmfoto 2020 03 31 um 20 56 50
Bildschirmfoto 2020 03 31 um 20 56 50

+++ Fußball & Familientag am 7. Juni +++

Bildschirmfoto 2020 04 01 um 11 58 47

Die Fußballabteilung lädt am 7. Juni ab 11 Uhr zum Fußball & Familientag am Salzburgerweg ein. Neben Fußball, Torschießen und anderen Sportarten gibt es auch Kinderschminken und Bratwurst!

Kommt vorbei und erlebt einen tollen Tag mit dem FC Junkersdorf! 

Bildschirmfoto 2020 03 31 um 13 41 16
Bildschirmfoto 2020 03 31 um 13 41 16