Protokoll der Mitgliederversammlung 05.04.17

TOP 1

Begrüßung, Eröffnung  und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Herr T. Bartel übernimmt die Versammlungsleitung und eröffnet die Jahres-Hauptversammlung 2014/15 und 2015/16 um 19:10 Uhr. Anwesend oder durch Vollmacht vertreten sind 5 Vereinsmitglieder.

Er stellt fest, dass die Einladung form- und fristgerecht erfolgt ist.

Nach § 13, Ziff. 2 der Satzung ist die Mitgliederversammlung beschlussfähig, wenn mindestens ein Viertel der Mitglieder anwesend ist.

Da dies nicht der Fall ist, stellt die Versammlung entsprechend den Regelungen der Satzung die Beschlussfähigkeit unter den anwesenden/vertretenen Vereinsmitgliedern mit Einstimmigkeit her.

Es liegen keine weiteren Anträge zur Tagesordnung vor.

 

TOP 2

Geschäftsbericht des Vorstandes

Herr T. Bartel berichtet, dass der Verein bedingt durch die Hallensituation einen leichten Rückgang der Mitglieder zu verzeichnen hat.

Zum Tag der Versammlung zählt der Verein 957 Mitglieder, die sich wie folgt zusammensetzen:

Badminton: 48 Mitglieder

Fußball: 119 Mitglieder

Tischtennis: 40 Mitglieder

Volleyball: 172 Mitglieder

Gymnastik: 86 Mitglieder

EKT / Kinderturnen: 501 Mitglieder

Wandern/Inaktiv: 12 Mitglieder

 

Einige wenige Mitglieder davon nehmen das Sportangebot von zwei Abteilungen wahr.

T. Bartel erläutert die Bilanzen der beiden Geschäftsjahre 2014/15 und 2015/16 in Aufgliederung der einzelnen Abteilungen. Insgesamt ist jeweils ein positives Vereinsergebnis zu verzeichnen.

Die Fußball-Jugend weist in beiden Jahren einen hohen Überschuss aus. Dies auch ohne die 5-jährige Spende von ETL, Herrn Wernze.

Herr Wald berichtet über die Entwicklung im Bereich der Fußball-Jugend. Derzeit sind 5 Mannschaften zum Spielbetrieb gemeldet, welche alle samt eine gute sportliche Entwicklung aufweisen. Die B-Jugend hingegen wurde auf Grund mangelnder Mitglieder und Leistungswilligkeit Anfang April vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Er berichtet weiter über den schlechten Zustand der Fußballplätze im Sportzentrum Weiden.  Das Problem ist auch ein fehlender Kunstrasen.

T. Bartel steht diesbezüglich mit der Stadt Köln wegen Fördergeldern in Verbindung. Dies ist jedoch ein langwieriger Prozess.

Positiv vermerkt Herr Wald das Engagement der Bestandstrainer, welche eine hervorragende Arbeit leisten und somit die Jugendlichen trotz der Platzprobleme im Verein halten.

T. Bartel erläutert die Abschlusszahlen der Abteilung Badminton. Auch diese Abteilung hat jeweils ein positives Ergebnis. Problematisch ist aber hier der Rückgang der Mitgliederzahlen, bedingt durch die extreme Hallensituation.

Zur Abteilung Volleyball-Damen berichtet T. Bartel, dass diese Abteilung in beiden Jahren ein negatives Ergebnis zu verzeichnen hat. Dies begründet er mit hohen Übungsleitergehältern und schwindenden Mitgliederzahlen, ebenfalls wegen der Hallensituation. An der Kostensituation wird jedoch durch „Ausdünnung“ der Trainergehälter gearbeitet.

Die Abteilung Volleyball-Herren, so T. Bartel, hat beide Geschäftsjahre mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen.

M. Emmerich führt dies hauptsächlich auf die ehrenamtliche Tätigkeit des Haupttrainers zurück.

Zur 1. Damen-Mannschaft Volleyball berichtet T. Bartel, dass diese in 2014/15 ein leicht positives und in 2015/16 ein negatives Ergebnis von € ./. 4.000 verzeichnet. Aufgefangen wird diese Differenz durch Spenden – hauptsächlich von ihn selbst.

M. Emmerich gibt bekannt, dass das Beachvolleyball-Team mit einer Spielerin aus unserem Verein in 2016 die Deutsche Meisterschaft gewonnen hat. Generell ist in dieser Sportart eine positive Entwicklung zu verzeichnen. Etliche weibliche Auswahlspielerinnen sind Mitglieder unseres Vereins.

T. Bartel gibt positiv bekannt, dass die Abteilung Gymnastik/Kinderturnen/Eltern-Kind-Turnen beide Wirtschaftsjahre mit einem hohen Überschuss abgeschlossen hat.

T. Flüthmann berichtet, dass es nach wie vor in dieser Abteilung lange Wartelisten gibt, das Gewinnen von Trainern kein Problem und die Kursanzahl gleichbleibend hoch ist.

Herr Wald äußert die Bitte, ihm eine Liste der Kinder zu überlassen, welche altersbedingt die Turnabteilung verlassen, damit diese vielleicht für den Fußball begeistert werden können.

T. Bartel erwähnt weiterhin, dass die Abteilung Wandern organisatorisch aufgelöst wurde und die zwei Mitglieder ab sofort als „inaktiv“ geführt werden.

Frau Hoff berichtet, dass die 11 Mitglieder ihrer Turnabteilung mittlerweile Ü70 sind aber „standhaft“ sind. Das Problem, hier neue Mitglieder zu akquirieren liegt an der Anfangszeit des Trainings (21:00 Uhr).

T. Bartel betont noch einmal, dass der Verein beide Geschäftsjahre mit einem Gesamtüberschuss von jeweils rd. € 10.000 abgeschlossen hat. Dieser Überschuss sollte sinnvoll für Vereinsanschaffungen eingesetzt werden.

Herr Eisenach erläutert die Zahlen kurz aus steuerlichen Gesichtspunkten. Im Ergebnis sind beide Jahresabschlüsse mit positivem Bestätigungsvermerk versehen.

T. Bartel bedankt sich für die Berichterstattungen und leitet zum nächsten Tagesordnungspunkt über.

 

TOP 3

Bericht der Kassenprüfer

Herr P. Peters berichtet, dass bei der Kassenprüfung für beide Geschäftsjahre keine Auffälligkeiten zu verzeichnen waren und die Kasse als „ordnungsgemäß geführt“ abgenommen wurde.

 

TOP 4

Entlastung des Vorstandes

Auf Antrag von Herrn A. Eisenach wird der Vorstand für seine Tätigkeit in den Geschäftsjahren 2014/15 und 2015/16 einstimmig – bei eigener Enthaltung – entlastet.

Der Vorsitzende bedankt sich bei den übrigen Vorstandskollegen für die in der Vergangenheit geleistete Arbeit.

 

TOP 5

Neuwahl des Vorstandes

Herr T. Bartel erklärt, dass der Vorstand in seiner derzeitigen Besetzung zur Wiederwahl zur Verfügung steht.

Weitere Vorschläge für die Besetzung des neuen Vorstandes liegen nicht vor.

Die Mitglieder wählen in cumulo den Vorstand in der Besetzung

 

Vorsitzende des Vorstandes:            Thomas Bartel

Stellvertretender Vorstand:               Martin Emmerich

Schatzmeister:                                      Dr. Karl Bartel

einstimmig.

Die gewählten Vorstandsmitglieder nehmen die Wahl an.

 

TOP 6

Neuwahl der Kassenprüfer

Für die Neuwahl stehen zur Verfügung:

  1. Peter Peters
  2. Cathleen Büdinger

Beide werden – in cumulo – einstimmig als Kassenprüfer gewählt und nehmen die Wahl an.

 

TOP 7

Sonstiges

T. Flüthmann fragt, ob überschüssige Finanzen auch zum Beispiel für 1. Hilfe-Kurse oder den Erwerb von Trainerlizenzen ausgegeben werden können? T. Bartel bejaht dies. Es sollte jedoch eine vorherige Abstimmung / Freigabe erfolgen.

Herr T. Bartel bedankt sich bei den anwesenden Mitgliedern und schließt die Versammlung um 20:05 Uhr.

 

Köln, den 06.04.2017

Protokoll Mitgliederversammlung von 05.04.17 inkl. Unterschriften

Print Friendly, PDF & Email

zurück zur Übersicht